Stoffwechsel Finale

Ich bin Bummelletzte.


Auf den letzten, allerletzten Drücker ist mein Stoffwechselkleid doch noch fertig geworden. Der Finalpost kommt auch auf den allerletzten Drücker. Erst war nach Fertigstellung das Licht weg, dann heute Weltuntergang in Brandenburg mit Dunkelheit wie am ersten Tag und als dann endlich wieder Licht war, war das Stativ nicht aufzufinden. 


Wie gerne hätte ich heute geschrieben: "Hurra, ich habe ein super tolles, super schickes neues Lieblingskleid, ich werde die nächsten Wochen darin wohnen!" Leider ist dem gar nicht so.


Liebe Stoffpatin drehumdiebolzeningeneur! Vielen, vielen lieben Dank für diese Stofferfahrung. Das war wirklich bis ins letzte Stoff mit Lehrauftrag. Ich weiß jetzt, dass Viskose ein schönes fließendes (hey ich weiß sogar jetzt was das bedeutet..) Stöffchen ist, was als Kleid verarbeitet dann total schön fällt und sich toll anfühlt, aber für mich in der gesamten Verarbeitung ein echter Hassgegner ist. (Sorry!) Du konntest nicht wissen, wie sehr mich das an meine Grenzen bringt, wie viel ich dabei geflucht habe, wie oft ich aufgeben wollte. Du hast es gut gemeint und ich bin sehr dankbar für diese Erfahrung!


Letztlich habe ich einen vielleicht unvorteilhaften Schnitt gewählt, sowohl für mich als auch für den Stoff. Durch das wirre Muster sieht man nichts mehr vom Schnitt, allerdings auch die vielen vielen stümperhaften Verarbeitungsverbrechen nicht. Ich habe mich beim nähen gefühlt wie der erste Mensch, als hätte ich vorher noch NIEMALS ein Kleidungsstück genäht. Es ist alles krumm und schief, keine Naht ordentlich genäht. Kein Teil passt zum anderen, Musterverlauf Fehlanzeige. Kein Fadenverlauf ist richtig getroffen, dadurch verzieht es sich in die irrsten Richtungen.
Dabei habe ich mir äußerste Mühe gegeben. Ich hatte soviel Respekt vor dieser Aktion, der Mühe die dahintersteckt, die Gedanken die sich um mich und den richtigen Stoff gemacht wurden.. Ich wollte es einfach nicht versauen - und hab es grandios in den Sand gesetzt. Das tut mir so unendlich leid! Vielleicht sind es die hohen Erwartungen, die glaub ich alle Stoffwechselteilnehmerinnen an ihr Kleidungsstück hatten, vielleicht aber auch nur der noch nicht abgeflaute Ärger. Ich weiß es nicht.


Ich finde das Kleid steht mir nicht, es passt auch nicht. Jegliche Änderungen führten eigentlich nur zur Verschlimmbesserung.
Ich weiß nicht ob die Welt heute anders aussähe, hätte ich nur einen anderen Schnitt genommen. Ich mache mir Vorwürfe nicht das beste aus dem Stoff herausgeholt zu haben, weder in der Vorbereitung noch in der Umsetzung. Bitte bitte nicht böse sein oder enttäuscht, das mach ich hier alleine schon ganz gut...

Vielen Dank auch an alle die hier bei der Entstehung (hier, hier und hier) mitgefiebert haben, mich virtuell unterstützt und zusätzlich motiviert haben! Ihr seid toll, ganz großer Nähnerdflausch! <3

Und nicht zuletzt, ganz lieben Dank an Frau Siebenhundertsachen die diese wunderbare Aktion Stoffwechsel so liebevoll ausgedacht, organisiert und begleitet hat! Das war trotz allem Gemeckere weiter oben, die tollste, aufregendste, spannendste, wundervollste und großartigste Aktion an der ich je teilgenommen habe! Einen Stoff für einen anderen, in meinem Fall fremden, Nähnerd auszusuchen, sich durch die Steckbriefe zu klicken, selbst irgendwann bestofft zu werden. Das war unheimlich aufregend. Die Präsentation der Stoffe und das Rätselraten von wem der Stoff kommen könnte: ganz großes Kino. Zu sehen, dass alle sich unheimlich reingehängt haben, mit vielen Gedanken um den Stoffpaten und mit wieviel Gespür dann der Stoff ausgesucht wurde, fand ich echt fantastisch.
Und wieder einmal stelle ich fest: Ich liebe, liebe, liebe diese Community und bin sehr glücklich ein Teil davon zu sein. Seid an dieser Stelle einmal alle ganz doll umarmt und geherzt!

Liebe Stoffwichtelin Frifris! Ich freue mich von Herzen, dass dir dein Stoff gefällt! Ich habe sehr lange überlegt und verworfen und neu ausgesucht bis dein Stoff dann auch erst knapp vor Terminende endlich auf dem Weg zu dir war. Ich hoffe du hast es mir nicht übel genommen, dass du solange warten musstest und am ende hat es sich gelohnt. Ich finde das Ergebnis sehr toll und freue mich, dass der Stoff gut gereicht hat. Das es auch bei dir ein Stoff mit Lehrauftrag war, war gar nicht geplant und ich freue mich sehr, dass das alles gut geklappt hat! Hätte ich geahnt, dass es ein Wagnis ist, hätte ich dir sicher keinen Jersey geschickt. In meinem Kopf blinkte nur immer "Jerseybluse, sie möchte so gerne eine Jerseybluse"... Schön, dass ich mich meiner Falschannahme nicht verzockt hab.

Alle Stoffwechsel Abschlusspräsentationen sind hier zu finden! Eins schöner als das andere...

Habt einen schönen Reststonntag!

Kommentare:

  1. Das Kleid muss jetzt bestimmt erstmal ein bißchen abhängen - und in ein paar Wochen ziehst du es nochmal an und dann mal sehen, wie du es findest. Der Ferneindruck auf den Fotos ist nämlich sehr gut, wirklich! Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass du das im Herbst mit Strumpfhosen und Strickjacke noch tragen wirst. Die Verarbeitung von solcher Viskose ist tatsächlich nicht ohne, in den späten 90ern habe oft Viskosekleider genäht, aber damals mit einer gewissen Unbekümmertheit, sprich: es war mir egal, wenn nicht so genau wird, und damit lief es dann eigentlich immer ganz gut. Jetzt mit Zeitdruck mit dem Material zu kämpfen war sicher auch nicht gerade förderlich für den Nähspaß. Ich hoffe, du kannst etwas später darüber hinwegsehen, das Kleid sieht wirklich gut aus. Anders als die Kleider, die du sonst trägst, aber gut. Wer hätte gedacht, dass Stoffwechsel für manche (drehumdiebolzen, Meike, dich) zu so einem Selbsterfahrungstrip wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahnsinn oder? Dabei wars ja so schon spannend genug! Danke für deine netten Worte! Ich werd das mal ruhen lassen und dann weitersehen.

      Löschen
  2. Liebe Chrissy ! Mach wie Lucy vorschlägt : Kleid abhängen lassen , bis der akute Groll vergangen ist . Vermutlich sieht das Ganze dann ganz anders ( viel besser ) aus . Da ich nicht davon ausgehe , dass Du mit allen Tricks fotoshopst oder so etwas ;) : Das Kleid sieht gut aus , und die unegalen Nähte bleiben dem Betrachter verborgen . Ich seh jedenfalls nur ein schönes Kleid , was Dir m.E. gut steht ( ich hab ja das Probekleid gesehen - wenn auch aus keinem schönen Stoff , so war es doch ein Schnitt der Dir steht , ist halt nur anders als das , was Du sonst trägst )
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde nie photoshoppen , hier gibt's nur die ungeschminkte Wahrheit! Hätte ja auch sonst nicht viel Sinn.. Danke für die aufmunternden Worte!

      Löschen
  3. Schade, dass du nicht zufrieden bist, aber ich kann dich gut verstehen, Stoffe, die nicht so wollen, wie man selber, sind auch nicht meins. Beim Abhängen von Kleidern habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht, manchmal, fand ich sie nachher doch besser und manchmal leider auch nicht, Aber so ist es nun einmal mit dem Nähen, auch mit jahrelanger Erfahrung kann man vorher nicht sagen, ob der Schnitt einem steht und/oder passt, wie der Stoff sich verhält etc. Warte mal etwas ab, vielleicht erscheint dein Stoffwecheselkleid Dir ja auch bei der Wiederkehr des besseren Wetters in einem ganz anderen Licht. Auf den Fotos sieht es ja sowieso schon gut aus!
    Vorwürfe, nicht das Beste auf dem Stoff herausgeholt zu haben, musst du dir auf jeden Fall nicht machen.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  4. Ganz ehrlich. Ich finde es total schön und dass es dir supergut steht. Ich finde auch, dass der fließende Stoff irgendwie streckt. Also zumindest siehst du auf den Fotos recht schmal aus. Hört sich das jetzt komisch an?
    Ich kann auf jeden Fall voll gut verstehen, dass der Stoff dich zur Weißglut gebracht hat. Sowas ist echt nicht ohne. aber wie Dodo schreibt, sehen kann man es nicht. Zumindest nicht auf den Fotos.
    Liebe Grüße
    (Ich werde morgen Abend heim kommen. Hast du Mi oder Do Zeit? Kommst du am Freitag mit zum überregionalen Nähnerdtreffen?)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte noch gar nicht gesehen, dass du jetzt fertig bist, jetzt also ein bisschen verspätet: ich finde das Kleid schön, also auf den Fotos sieht es nicht aus als würde es nicht passen oder sonst irgendwas. Allerdings kenne ich das Gefühl auch, dass man sich manchmal in einem Kleidungsstück nicht wohlfühlt, egal ob andere das gut finden.

    Ich kann trotzdem auch nur zum "abhängen" raten. Vielleicht freundest du dich doch noch damit an? Von hier aus betrachtet, sieht es schön aus, es steht dir gut und fällt schön (haha, sprachliche Widersprüche) und mir sticht kein Fehler ins Auge. Vielleicht mal am Wochenende morgens damit zum Bäcker gehen und testen...?
    Und der Ärger mit der Verarbeitung, den vergisst man ja dann doch, gottseidank. Wobei der Schnitt wohl auch nicht ohne ist, irgendwie hab ich jetzt gerade in den letzten Tagen ein paar verzweifelte/gescheiterte Kommentare zum Tea Dress gelesen. War vielleicht dann doppelt schwierig.

    Danke nochmals für deinen Stoff! Ich freu mich immer über die schönen Blümchen, wenn ich das Kleid trage :)
    Liebe Grüße! frifris

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deine Meinung! Auch wenn ich nicht immer antworte lese ich aufmerksam alle Kommentare, denn ich finde dadurch lebt unser Nähnerd-Unsiversum. Vielen Dank im Voraus!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts