Das #Nähnerdwort des Jahres 2015

Ihr Lieben, ich wünsche Frohe Weihnachten gehabt zu haben!
Die Feiertage sind rum, die Familien beschenkt, bekocht und bespaßt, dann können wir uns ja wieder guten Nähnerdtraditionen widmen.

Wie schon 2013 und 2014 gibt es auch in diesem Jahr wieder die Wahl zum Nähnerdwort des Jahres. Schöne Traditionen sollte man pflegen!



Nähnerdwort 2013 war #Nähnerd

die Nähnerdworte 2014 waren durch Gleichstand #Oberteilschwäche und #Zuschnitttetris

Auf Twitter fragte ich bereits nach Wortvorschlägen, aber auch hier soll es wieder die Gelegenheit geben Worte zu Nominieren.

Bitte nominiert in den Kommentaren eure Favoriten bis Mittwoch, 30.12.2015 12 Uhr. Mehrfachnennungen sind absolut erwünscht!
Das werde ich dann auswerten und die 5 häufigsten Nominierungen zur Abstimmung ab ca. 13 Uhr freigeben. Gewählt werden darf dann bis zum 01.01.2016 20 Uhr.

Die Nominierungen, die bisher schon dabei sind:

#Stoffverarmungsangst

#Nähnerdflausch

#Partyknopf

#Kopfkleiderschrank

#Herznähen

#Herrenkleid

#Stoffkaufverbot

#die-innere-Pingel-Inge (vielleicht zu lang für das Nähnerdwort..?)

Zusätzlich kam noch die Idee auf auch das Unwort zu suchen. Wollt ihr das? Dann gäbe es schon diese Vorschläge:

#Schlankmacherkleid

#Bussi Bussi Nähblogger (würde ich hier einsortieren..)


Und jetzt Ihr! Ich bin gespannt wie eure Nominierungen lauten!




Kommentare:

  1. Das "Männerkleid" war doch eigentlich ein "Herrenkleid", jedenfalls habe ich das aus der Sendung so in Erinnerung. Ich nominiere außerdem Stoffverarmungsangst, Nähnerdflausch, Kopfkleiderschrank, Herznähen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt wo du es sagst... Ich ändere das mal fix. Danke!

      Löschen
  2. Stoffverarmungsangst, Herznähen und Kopfkleiderschrank.
    Als Unwort möchte ich eigentlich Herrenkleid nominieren weil in unseren unbegrenzten Möglichkeiten sowas nicht-für-Frauen oder andersherum doch gar keinen Platz hat :)

    AntwortenLöschen
  3. Also für mich persönlich war es Stoffverarmungsangst. Die Plätze 2 und 3 gehen an Herznähen und Nähnerdflausch. Eine Inge Pingel gibts lt. Google wirklich - das will ich keinem antun, der schon so einen Namen hat. Womöglich näht die Dame auch noch und ist eh schon der Lacher auf jedem Nähkränzchen...
    Beim Unwort halte ich mich raus.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Ich nominiere auf jeden Fall den Partyknopf und Nähnerdflausch. Den hatte ich dieses Jahr ja wirklich reichlich :D
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen
  5. Stoffverarmungsangst! Definitiv für mich all gegenwärtig!

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ja von Anfang an mit dem Wort Nähnerd nicht warm geworden, es ist für mich einfach nicht weiblich und das sind wir doch. Vereinzelt taucht jetzt immer mal das Wort Nähnerdette auf, das ich mal nominieren möchte. Großartig finde ich das "Herrenkleid", wobei das ja fast auch das Zeug zum Unwort hätte.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Schön,dass Du die Tradition fortsetzt. Für mich sind Stoffverarmungsangst und Kopfkleiderschrank oben gesetzt. Für die "innere Pingel-Inge" reicht für mich auch "innere Inge". LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Definitiv Stoffverarmungsangst (kenn ich gut-lach) aber auch Stoffdiät - ist auch immer wieder bei vielen aktuell :)
    Die Idee mit dem Unwort finde ich auch witzig - das Schlankmacherkleid gehört da definitv dazu ...

    AntwortenLöschen
  9. Stoffverarmungsangst :-) (aus aktuellem Anlass, da ich heute den Stoff-Schlussverkaufsangeboten im örtlichen Kaufhaus wider besseres Wissen zum Opfer gefallen bin)

    AntwortenLöschen
  10. Hat das Web meinen Kommentar gefressen? Sicherheitshalber noch mal: Mein absoluter Favorit ist die Stoffverarmungsangst, die ist mir im letzten Jahr auf so vielen Blogs begegnet. "Innere Inge" wär für mich auch ein bessere Alternative zur Pingel-Inge, besonders nach dem Kommentar von Martina. Gute Idee, den Namen erst mal zu googeln. Wie schön, dass Du die Tradition des Nähnerdwortes fortsetzt.
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
  11. Ich mag die "innere Pingel-Inge" sehr gern, wobei ich den Ausdruck absolut wertschätzend empfinde und als Antrieb, doch noch etwas besser und genauer zu nähen, als es eigentlich notwendig wäre. Den Partyknopf mag ich auch sehr gern, weil er eine Eigendynamik erfahren hat, die ursprünglich gar nicht beabsichtigt war. Unwort wäre "Bussy-Bussy-Blogger" - obwohl, eigentlich ist das auch fast wieder lustig. Danke für die Nominierung - ich bin gespannt! Guten Rutsch allen wünscht Mrs Go

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deine Meinung! Auch wenn ich nicht immer antworte lese ich aufmerksam alle Kommentare, denn ich finde dadurch lebt unser Nähnerd-Unsiversum. Vielen Dank im Voraus!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts